Markenpiraterie auf Teneriffa aufgeflogen – 12 Festnahmen


Markenpiraterie auf Teneriffa aufgeflogen – 12 Festnahmen
Markenpiraterie auf Teneriffa aufgeflogen – 12 Festnahmen

Arona – Wie das Polizeipräsidium der Kanarischen Inseln mitteilt, wurden aufgrund zahlreicher Anzeigen von Anwaltskanzleien wegen Produktfälschung in verschiedenen Geschäften sowie auf Marktständen in Playa de Las Americas auf Teneriffa Kontrollen durchgeführt und dabei zwölf Personen verschiedener Nationalitäten vorläufig festgenommen.

Produktfälschung ist kein Kavaliersdelikt

Bei diesen Kontrollen durch die Beamten der Nationalpolizei in Begleitung eines Fachmannes für Markenrecht sowie Beamte der Zollbehörde wurden mehr als 700 gefälschte Sportbekleidungen darunter Shirts, Hosen, Trikots sowie Basecaps von namhaften Sport- und Fußballvereinen sowie 875 gefälschte Uhren sichergestellt.Nach Aufnahme der Strafanzeigen wegen Produktfälschung und Diebstahl geistigen Eigentums wurden diese Personen bis zur Gerichtsverhandlung wieder entlassen.

Foto: (c) Nationalpolizei