Mit Zigarette in Las Palmas eingeschlafen – Brand ausgelöst


Mit Zigarette in Las Palmas eingeschlafen - Brand ausgelöst
Mit Zigarette in Las Palmas eingeschlafen - Brand ausgelöst

Besorgte Anwohner bemerkten gestern viel Rauch, welcher aus einer Wohnung kam, und alarmierten die Feuerwehr. Offenbar löste nach ersten Angaben der Feuerwehr aus Las Palmas de Gran Canaria eine brennende Zigarette gegen 13.45 Uhr, mit welcher ein 65-jähriger Mann eingeschlafen war, einen kleinen Brand in einem Wohnhaus aus.

Die Feuerwehr sowie die Polizei und Rettungswagen, welche nur kurze Zeit später vor Ort eingetroffen sind fanden in allen Zimmern der Wohnung des Mannes welcher schon bei den Nachbarn bekannt war zahlreichen gesammelten Müll sowie Berge von Kleidung, Papier und Plastikbehälter vor. Mehrfach haben die Nachbarn des Mannes die Stadtverwaltung bereits über diese Zustände informiert welche nun Angst haben das sich solche Situation wiederholt.

Mit rund 30 Liter Wasser wurde der kleine Brand welcher sich auf der Matratze entfachte schließlich gelöscht und die Wohnung durchlüftet. Der 65-jährige Mann wurde durch das medizinische Personal aufgrund einer leichten Rauchvergiftung behandelt.

Foto:Symbolfoto