+++ Nach Maspalomas auf Gran Canaria! Flüchtlinge erreichten die Ferieninsel Lanzarote +++


+++ Nach Maspalomas auf Gran Canaria! Flüchtlinge erreichten die Ferieninsel Lanzarote +++

Schon wieder! Nachdem erst in der vergangenen Woche ein Boot mit illegalen Migranten aus Nordafrika den Strand von Maspalomas auf Gran Canaria erreichte, melden auch die Behörden der Gemeinde Haría auf Lanzarote wieder eine illegale Einwanderung aus Afrika.

Angaben des Roten Kreuzes zufolge wurde in den heutigen frühen Morgenstunden am Strand von Arrieta wieder ein etwa acht Meter langes Holzboot entdeckt. «Lust auf die Behörden zu warten, hatten auch diese “13 Schutzsuchenden” wie sie von der deutschen Presse oftmals und gern genannt werden jedoch nicht»

Nachdem die Küste erreicht war, suchten auch diese illegalen Einwanderer, wie schon ihre Landsmänner in der vergangenen Woche auf Gran Canaria schnell das Weite. Auch diese Flucht war jedoch nicht von langer Dauer. Ein Bewohner entdeckte die Gruppe mit Gepäck gegen etwa 01.00 Uhr auf der LZ-1 und verständigte daraufhin die Polizei. Nur kurz nach dem Anruf wurden die Migranten von einer Patrouille der Guardia Civil abgefangen und der zuständigen Policia Nacional übergeben.