Home»Allgemein»Nationalpolizei untersucht Tod eines belgischen Touristen in Playa del Ingles

Nationalpolizei untersucht Tod eines belgischen Touristen in Playa del Ingles

0
Shares
Pinterest Google+

Maspalomas (KM) 27.02.2015 – Die Nationalpolizei in der größten touristischen Gemeinde im Süden von Gran Canaria – San Bartolomé de Tirajana, untersucht derzeit den Tod eines 59-jährigen belgischen Touristen welcher in den frühen Morgenstunden zum Mittwoch nach einer Tour im Nachtleben von Playa del Inglès nach Einlieferung ins Gesundheitszentrum in Maspalomas verstorben ist.

Freunde dieser fünf Mann Gruppe sowie Mitarbeiter eines Lokals alarmierten den Notruf über den schlechten Zustand der zwei Personen, wovon eine Person bereits am Boden lag und ein weiterer ebenfalls (belgischer Staatsangehöriger) im Alter von 55 Jahren mit aufgeknöpften Hemd und Hose daneben gesessen hat. Zeugen berichteten nach ersten Angaben der Polizei haben die beiden unter massiver Atemnot gelitten.

Nach Ankunft der Rettungskräfte mit zwei Krankenwagen der Notaufnahme sowie der Polizei, ist der 59-jährige Belgier sofort nach Stabilisierung in das Gesundheitszentrum von Maspalomas eingeliefert worden, wo er nur wenige Stunden später verstarb. Der zweite Belgier, wurde in einem sehr schlechten Gesundheitszustand ins Insular Krankenhaus Gran Canaria eingeliefert.

Nach ersten Untersuchungen vor Ort und die Anzahl verschiedener Symptome, kann es sich hierbei um eine evtl. Alkoholvergiftung handeln, was derzeit aber nur eine Vermutung ist und die genaue Todesursache erst durch eine Autopsie des Verstorbenen festgestellt werden kann.

Foto:Symbolfoto – (c) Kanarenmarkt

Previous post

Deutscher vor dem Ertrinken am Amadores Strand auf Gran Canaria gerettet

Next post

Drag Foguen zur Drag Queen 2015 in Maspalomas gewählt