Playa de Aquila erneut wegen Ölverschmutzung gesperrt


04.09.2014:  Die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana im Süden von Gran Canaria mußte gestern wiederholt den beliebten Strand schließen, weil dort erneut Öl in geringen Mengen angespült wurde. Woher dieses Öl stammt, konnte bisher nicht festgestellt werden. Man geht davon aus, dass es nicht von einer Reinigung eines Schiffes stammen kann.

Nach den Reinigungsarbeiten wird der Strand in Kürze wieder frei gegeben.

Previous Brennend im Atlantik versunken
Next Gran Canaria / Schlauchboot mit 17 Personen im Süden entdeckt