Home»Polizei - Notfallberichte»Polizist der Guardia Civil auf Teneriffa rettet Kleinkind vor Erstickungstod

Polizist der Guardia Civil auf Teneriffa rettet Kleinkind vor Erstickungstod

0
Shares
Pinterest Google+

Santa Cruz (KM) 27.02.2015 – Gerade hatten die Polizisten der Guardia Civil mit der Absicherung eines Pannenfahrzeuges auf der TF-5 begonnen, als hinter den Motorrädern ein Pkw anhielt und eine Mutter nervös mit einem regungslosem Kleinkind im Arm auf die beiden Polizisten zustürmte und sagte, dass ihre Tochter aufgehört habe zu atmen.

Ein Polizist nahm der Mutter das Kind aus dem Arm, und merkte, dass die kleine bereits leicht blau angelaufen war während sein Kollege sich mit der Rettungszentrale in Verbindung setzte. Der Polizist nahm das kleine Mädchen mit dem Gesicht nach unten an der Taille, und drücke stoßartig mehrfach auf das Zwerchfell, sodass sich eine Blockade löste und die kleine wieder anfing zu atmen.

Der Notarzt der Notaufnahme mit welchen der zweite Polizist ständig in Telefonkontakt stand sagte, dass dieser mit seiner Maßnahme das Leben des kleinen Mädchens gerettet hat.

Foto:Symbolfoto

Previous post

Drag Foguen zur Drag Queen 2015 in Maspalomas gewählt

Next post

300.000 Zuschauer auf der Parade CanCarnaval 2015 in Playa del Inglès erwartet