RWE Dea AG verabschiedet sich vom Ölprojekt Kanaren?


Oelplattform im Hafen von Teneriffa

22.08.2014:  Das ABC Portal und die spanische Tageszeitung Expansiòn berichten über den Ausstieg der RWE aus dem Ölgeschäft auf den Kanaren. RWE ist an dem Repsol Projekt mit 20% seit 2002 beteiligt und bieten ihre Anteile nun zum Kauf an.

Zu den Gründen für den Verkauf der Anteile von RWE schweigt die Geschäftsleitung. Bereits vor 2 Jahren sollten die Anteile verkauft werden, aber wegen der zu geringen Gewinnerwartungen wurde es wieder in die Schublade gelegt. Es wird vermutet, das durch die neue spanische Königliche Verordnung zum Umweltschutz die Wiedergutmachungskosten einer evtl. Ölkatastrophe auf den Kanaren für RWE zu riskant erscheint.