Santa Cruz de La Palma feiert den Día de Los Indianos


Santa Cruz de La Palma feiert den Día de Los Indianos
Santa Cruz de La Palma feiert den Día de Los Indianos

Las Palmas (KM) 16.02.2015 – Auf allen Inseln der Kanaren wird Karneval a la Rio de Janeiro gefeiert, nur auf La Palma sieht dieser ein klein wenig anders aus. Aufgrund der Armut fand zwischen dem 16. und dem frühen 20. Jahrhundert eine Auswanderungswelle statt, und viele Bewohner von La Palma haben die Heimat in Richtung Venezuela und Kuba verlassen um nach einem besseren Leben zu suchen.

Einige kamen nach einiger Zeit wieder zurück nach La Palma in feinen weißen Anzügen, mit zahlreichen Koffern Panamahüten und dicken Zigarren um den daheimgebliebenen Verwandten zu zeigen, dass man im Ausland zu Reichtum und Wohlstand gekommen ist.

Um 1920 hatte eine kleine Gruppe von Karnevalisten beschlossen einen kleinen Umzug durch die Innenstadt in Weiß zu veranstalten, um die Rückkehrer in den feinen weißen Anzügen zu verspotten.Diese Idee hatte so großen Anklang gefunden, dass dieser Umzug später von der Stadtverwaltung von Santa Cruz de La Palma als offizielles Karnevalsprogramm aufgenommen wurde.

Die Männer tragen an diesem Tag aufgrund der langen Tradition weiße falten besetzte Hemden oder weiße Leinenanzüge und Panamahüte. Passende Accessoires wie Zigarren, Seidentücher und auch nachgemachte Dollarnoten sowie Reisekoffer bei sich, während die Frauen die typische Auswanderergarderobe, weiße oder cremefarbige Kleider mit Spitzen, Seidenschals und Strohhüte tragen.