Schnee auf den Kanaren: Gran Canaria und Teneriffa laden zum Rodeln ein


Schnee auf den Kanaren: Gran Canaria und Teneriffa laden zum Rodeln ein
Schnee auf den Kanaren: Gran Canaria und Teneriffa laden zum Rodeln ein

Die Kanarischen Inseln, welche alle vulkanischen Ursprungs sind und sich aus den Provinzen Las Palmas mit den Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote sowie der Provinz Santa Cruz de Tenerife mit Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro zusammensetzen, tragen auch sehr oft den Beinamen

Inseln des ewigen Frühlings.

Weite Strände und idyllische Badebuchten: Nur etwa 150 Kilometer beträgt die Entfernung an der nahesten Stelle der Kanaren zum afrikanischen Kontinent. Die Kanaren sind bekannt für ihr mildes Klima, Wander- und Badeferien doch nach der phänomenalen Wettersituation der letzten Tage mit kräftigem Schneefall in den Höhenlagen von Artenara und Tejeda auf Gran Canaria sowie rund um den 3718 Meter hohen Pico del Teide auf Teneriffa laden die beiden Inseln die Besucher auch in diesem Jahr wieder zum Rodeln ein.

Foto: (c) Cabildo de Tenerife