Schneepflüge auf Gran Canaria und Teneriffa im Dauereinsatz


Schneepflüge auf Gran Canaria und Teneriffa im Dauereinsatz
Schneepflüge auf Gran Canaria und Teneriffa im Dauereinsatz

+++ Wetter-Ticker +++ Nach Ankündigung von Sturm und Regen sorgte am Donnerstag auch starker Schneefall in den Höhenlagen von Artenara und Tejeda auf Gran Canaria sowie rund um den Teide auf Teneriffa für die Unpassierbarkeit einiger Straßen und somit für

Dauereinsätze von Schneepflügen

Feuerwehren, Polizei und Katastrophenschutz. Um diese wunderbare Schneelandschaft zu bestaunen, begaben sich mehr als 2000 Fahrzeuge auf den Weg in die Berge Gran Canarias und sorgten somit für ein reines Verkehrschaos. Nicht nur auf Gran Canaria bleiben derzeit wegen Schnee und Eisglätte einige Verbindungsstraßen in höheren Lagen gespeert auch auf Teneriffa sind einige Straßen darunter die TF-21 (La Orotava-Granadilla de Abona), TF-24 (La Esperanza) und die TF-38 Boca Tauce a Chío wegen Unpassierbarkeit geschlossen. Am heutigen Samstag gilt die gelbe Wetterwarnstufe aufgrund von starken Winden und örtlichen kräftigen Schauern noch auf Gran Canaria und Teneriffa. Auf Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, La Gomera und El Hierro gilt diese Wetterwarnstufe als Wellenalarm. Ab Sonntag liegen derzeit keine Wetterwarnungen mehr vor.

Bilder: (c) Cabildo de Gran Canaria | (c) EFE

Previous Kanaren: "Wetterwarnung" wegen Schnee, Regen, Hagel und Sturm
Next Teneriffa: 30-Jähriger mit Auto 40 Meter in Schlucht gestürzt