Home»Europa Presse»Spanien zieht Botschaftspersonal aus Libyen ab

Spanien zieht Botschaftspersonal aus Libyen ab

0
Shares
Pinterest Google+

Wegen der Gewalt in Libyen hat jetzt auch Spanien fast sein gesamtes Botschaftspersonal aus dem nordafrikanischen Land abgezogen. Der Botschafter in Tripolis, José María Bordallo, und weitere 27 Menschen seien am Donnerstag nach Spanien ausgeflogen worden, teilte Außenminister José Manuel García-Margallo im Parlament in Madrid mit. Sie alle seien in Gefahr gewesen. Die Lage in Libyen werde sich weiter drastisch verschlimmern, so der Minister. Die diplomatische Vertretung wurde den amtlichen Angaben zufolge nicht geschlossen, soll aber mit einem «Minimum an Personal» auskommen.Wegen der heftigen Kämpfe zwischen rivalisierenden Gruppen haben bereits mehrere Staaten – darunter auch Deutschland und die USA – ihr diplomatisches Personal in Sicherheit gebracht. Sie forderten ihre in Libyen lebenden Bürger zudem zur Ausreise auf. Seit Sonntag hat Madrid rund einhundert Spanier aus dem Land gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: