Spanische Behörden weisen Schuld von sich


Spanier verwechseln Schiff mit Flugzeug

Nach dem falschen Alarm um einen angeblichen Flugzeugabsturz vor der Küste von Gran Canaria haben verschiedene spanische Behörden die Verantwortung von sich gewiesen.

Der Rettungsdienst der Kanaren, der den Alarm ausgelöst hatte, betonte, der Flughafen habe auf telefonische Anfrage mehrfach bestätigt, dass ein Flugzeug im Meer treibe.

Spanier verwechseln Schiff mit Flugzeug“Der Flughafen gilt als eine absolut zuverlässige Quelle”, sagte der Direktor des Rettungsdiensts, Luis Santacreu. “Es wäre eine Schande, wenn man an einer solchen Quelle Zweifel hegen müsste.”

Spanische Medien verbreiteten den Mitschnitt der Telefongespräche. Danach sagte ein Fluglotse dem Rettungsdienst: “Ich bestätige: Eine Boeing 737 treibt auf dem Wasser. Mobilisieren sie alle verfügbaren Mittel.”

Quelle. n-tv