Home»Allgemein»Staatsanwalt fordert 22 Jahre Gefängnis für einen Fußballtrainer

Staatsanwalt fordert 22 Jahre Gefängnis für einen Fußballtrainer

0
Shares
Pinterest Google+

Die Staatsanwaltschaft bat dem Gericht von Las Palmas, 22 Jahren Gefängnis für einen Jugend-Fußballtrainer, der sexuell vier Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sexuell Mißbraucht hatte, zu verurteilen.

Der Staatsanwalt argumentierte, dass der Beklagte (Manuel CSP) der seit dem 12. Juli 2013 im Gefängnis einsitzt, nutzte seine Stellung als Trainer einer Fußballmannschaft von Las Palmas de Gran Canaria gezielt aus um sich an die Jugendlichen zu befriedigen.

Es erfordert auch 15.000 € Entschädigung an jeden dieser Jugendlichen.

Hoffen wir auf ein hartes Urteil und das die Richter den Beklagten über die geforderten 22 Jahre Knast hinaus verurteilen werden.

Previous post

Mutter der Höhlen-Mädchen meldet sich zu Wort

Next post

Besatzung aus brennenden Boot gerettet