Tejeda auf Gran Canaria eines der schönsten Dörfer Spaniens


Tejeda auf Gran Canaria eines der schönsten Dörfer Spaniens
Tejeda auf Gran Canaria eines der schönsten Dörfer Spaniens

Las Palmas – Das Dorf Tejeda in der gleichnamigen Gemeinde, welche im Herzen der Kanareninsel Gran Canaria liegt und als “Dach” Gran Canarias bezeichnet wird, zählt nun offiziell zu den schönsten Dörfern Spaniens. Am vergangenen Sonntag um 11.30 Uhr wurde durch den Bürgermeister, Francisco Perera, dem Generaldirektor der Association, Mestre Fran sowie Vertretern des Cabildo von Gran Canaria Geschäftsleuten und zahlreichen Bewohnern die verdiente Ehrentafel feierlich enthüllt.

Feierliche Enthüllung einer Ehrentafel
Feierliche Enthüllung einer Ehrentafel

Gemeinde Tejeda – Auf dem Dach Gran Canarias

Umgeben wird Tejeda von terrassenförmig angelegten Getreidefeldern, Obstbäumen und Gemüsefeldern. Besonders im Frühjahr, wenn die M

andelblüte einsetzt, wird dieses Dorf täglich touristisch belagert, wovon die heimischen Erzeuger von Honig und Marzipan nur profitieren können. Das gesamte Areal rund um den Roque Nublo einen recht auffälligen Basaltfelsen mit 1.813 Metern, welcher zur Zeit der Guanchen noch die Bedeutung eines heiligen Berges hatte, ist ein sehr beliebtes Wanderziel, welches über recht gut ausgebaute Wanderwege leicht erreichbar ist.

Roque Nublo
Roque Nublo

Tejeda virtuell besuchen

Auf der Webseite tejedaturistica.com kann man sich unter dem Punkt – Ruta Interactiva diese Wanderwege mit Google Street View in Form von wundervollen Bildern von daheim aus ansehen, und sich für die nächste Urlaubsplanung auf Gran Canaria die passenden Wanderwege heraussuchen.