Teneriffa: 30-Jähriger mit Auto 40 Meter in Schlucht gestürzt


Teneriffa: 30-Jähriger mit Auto 40 Meter in Schlucht gestürzt
Teneriffa: 30-Jähriger mit Auto 40 Meter in Schlucht gestürzt

Aus bislang noch ungeklärten Gründen verlor am vergangenen Donnerstag gegen 23.00 Uhr ein 30-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Toyota Celica und stürzte in der Gemeinde Arico auf Teneriffa rund 40 Meter tief in eine Schlucht.

»Schutzengel fuhr mit«

Rund neun Stunden verbrachte der zum Glück nur leicht verletzte und eingeklemmte Autofahrer in seinem Fahrzeug, bis er die Besatzung eines an der Unfallstelle vorbeikommenden Müllfahrzeuges durch permanente Betätigung der Lichthupe auf den Unfall aufmerksam machen konnte. Durch die nur kurze Zeit später eingetroffene Feuerwehr konnte Mann aus dem Fahrzeug geborgen und den medizinischen Rettungskräften der Notaufnahme übergeben werden. Die zuständige Guardia Civil hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Foto: (c) 112