Home»Allgemein»Teneriffa: 65-Jähriger von Riesenwelle in den Atlantik gerissen

Teneriffa: 65-Jähriger von Riesenwelle in den Atlantik gerissen

0
Shares
Pinterest Google+

Ein 65-Jähriger wurde am gestrigen Montag gegen 14.00 Uhr an einem Naturbad an der Küste der zur Gemeinde La Laguna gehörenden Ortschaft Tejina im Norden Teneriffas von einer riesigen Welle erfasst und

in den Atlantik gerissen.

Durch die Besatzung eines sofort aktivierten Rettungshubschraubers konnte der 65-Jährige (finnischer Staatsbürger) nur kurze Zeit später bewusstlos aus dem Wasser geborgen und den medizinischen Rettungskräften an Land übergeben werden. Eine sofort eingeleitete Wiederbelebung anhand einer kardiopulmonalen Reanimation blieb jedoch ohne Erfolg. Durch den anwesenden Notarzt konnte nur noch der Tod festgestellt und bestätigt werden.

Previous post

Teneriffa: 61-Jähriger am Strand von Callao Salvaje ertrunken

Next post

Playa del Inglés: Supermärkte überfallen - Räuber-Trio gefasst