Home»Guimar»Teneriffa: 74-Jähriger mit Auto 70 Meter in Schlucht gestürzt

Teneriffa: 74-Jähriger mit Auto 70 Meter in Schlucht gestürzt

0
Shares
Pinterest Google+

Güímar – Ein Mann im Alter von 74 Jahren, welcher am gestrigen Samstag nach ersten Angaben der Guardia Civil mit seinem Citroen Berlingo auf einer schmalen Straße in der Gegend von Las Coloradas in der Gemeinde Güímar auf Teneriffa die Fahrtrichtung ändern wollte, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte rund 70 Meter in eine Schlucht.

Die durch das Koordinationszentrum (CECOES) gegen 9.30 Uhr aktivierten Rettungskräfte der Notaufnahme die örtliche Polizei sowie die Guardia Civil und die Feuerwehr trafen nur kurze Zeit später am Unfallort ein. Für den 74-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Dieser verbrannte in seinem Fahrzeug und konnte später durch die Feuerwehr und die zusätzlich angeforderte Bergrettung aus dem ausgebrannten Fahrzeug geborgen werden.

Foto: Symobolfoto (c) 112

Previous post

Teneriffa: Zwei Tote durch Geisterfahrer-Unfall

Next post

Keine weitere Repsol-Ölsuche vor den Kanarischen Inseln