+++ Teneriffa! Feuerwalze zerstörte bereits 350 Hektar Wald- und Buschland im Süden der Insel +++


+++ Teneriffa! Feuerwalze zerstörte bereits 350 Hektar Wald- und Buschland im Süden der Insel +++

Noch immer brennt es auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa: Wie die Inselregierung mitteilt, konnte der am vergangenen Sonntag in den Bergen von Granadilla ausgebrochene Waldbrand noch immer nicht unter Kontrolle gebracht werden.

Der Feuerwalze auf der südlichen Seite der Insel sind bereits rund 350 Hektar Wald- und Buschland zum Opfer gefallen.

Die starken Winde mit Geschwindigkeiten von etwa 75 km/h trieben die Flammen in der Nacht des Ausbruchs in einem rasenden Tempo in Richtung der Gemeinde Vilaflor zu. Aktuell sind neben den zahlreichen Löschmannschaften auch die speziell für Rettungseinsätze ausgebildeten Berufssoldaten der auf Teneriffa und Gran Canaria stationierten Militärischen Nothilfeeinheit (UME) im Einsatz. Vom Festlandspanien wurden unterdessen Löschflugzeuge angefordert, die aufgrund der derzeitigen Wetterbedingungen jedoch noch nicht starten konnten. Es wird weiterhin an die Bevölkerung appelliert, sich von der betroffenen Bergregion fernzuhalten.