Home»Allgemein»Teneriffa Nord: Flughafen-Chaos durch Nebel – 32 Flüge umgeleitet

Teneriffa Nord: Flughafen-Chaos durch Nebel – 32 Flüge umgeleitet

0
Shares
Pinterest Google+

Dichter Nebel behinderte auch gestern wieder den Flugverkehr am Flughafen – Teneriffa Nord, Los Rodeos. 32 Flüge wurden in Richtung Teneriffa Süd, Reina Sofia, umgeleitet. Betroffen hiervon waren Flüge kommend aus Madrid, Malaga, La Palma, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria und El Hierro. Wegen der schlechten Sicht war eine sichere Landung nicht gewährleistet, berichtete die Flughafengesellschaft (AENA) auf Teneriffa.

Auch mussten 31 Flüge von Gran Canaria und El Hierro in Richtung Teneriffa Nord auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Verantwortlich für diese Wetterlage ist die niedrige feuchte Luftschicht und der in höheren Lagen befindlichen wärmeren Luft. Die Passatwinde verursachen schließlich den Nebelniederschlag, der sich wie eine Wand am Flughafen Teneriffa Nord festsetzt.

Previous post

Markenpiraterie auf Fuerteventura aufgeflogen

Next post

Kanaren: Hitzerekord und erhöhte Waldbrandgefahr