Home»Allgemein»Teneriffa / Polizeigewerkschaft beklagt mangelnde Sicherheitsausstattung der Nationalpolizei

Teneriffa / Polizeigewerkschaft beklagt mangelnde Sicherheitsausstattung der Nationalpolizei

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas 03.12.2014 – Die Polizeigewerkschaft auf Teneriffa beklagt derzeit die mangelnde Sicherheitsausstattung der Beamten der Nationalpolizei in Provinz Santa Cruz de Tenerife. Der Sprecher der Vereinigung (UFP), José Delgado, erklärt, dass es auf den Polizeistationen in der Provinz Santa Cruz de Tenerife sowie La Laguna, für die rund 1.700 Mitarbeiter der Nationalpolizei nur gut 200 kugelsichere Westen gibt.

Eine Polizeistation im Süden von Teneriffa, hat für 340 Mitarbeiter nur 15 Westen zur Verfügung gestellt bekommen. José Delgado, der Sprecher der Vereinigung betonte nochmals, dass es von extremer Wichtigkeit ist, dass jeder Polizist bei der Ausübung seiner Tätigkeit mit dieser Sicherheitsausstattung ausgestattet sein muss, und erinnerte und verwies zugleich auf den Bankraub vor kurzer Zeit, wobei eine Polizistin (Vanessa Lage) von einem Bankräuber mit mehreren Schüssen getötet worden ist.

Foto: Symbolfoto

Previous post

Gran Canaria / Las Palmas verzeichnet 14 % Rückgang bei schweren Verkehrsunfällen

Next post

Kanaren / Strafanzeigen gegen spanische Regierungsmitglieder wegen Genehmigung von Ölförderungen