Teneriffa – Sturmschäden belaufen sich auf mehr als 15 Millionen Euro


Teneriffa - Sturmschäden belaufen sich auf mehr als 15 Millionen Euro
Teneriffa - Sturmschäden belaufen sich auf mehr als 15 Millionen Euro

Las Palmas 20.10.2014 – Der Bürgermeister von Santa Cruz de Tenerife, José Manuel Bermúdez, hat heute in einer Pressekonferenz die ersten Einschätzungen der Schäden welche durch den Sturm am vergangenen Sonntag verursacht wurden sind auf weit mehr wie 15 Millionen Euro geschätzt.Durch dieses heftige Unwetter am Sonntag bei welchen Straßen in Sturzbäche verwandelt wurden sind, ist eine Frau im Alter von 56 Jahren durch die Wassermassen mit ihrem Mann mitgerissen wurden und erlitt dabei einen Herzinfarkt. Der Bürgermeister José Manuel Bermúdez sprach der Familie sein “tief empfundenes Beileid” aus.Weiterhin kündigte der Bürgermeister die Einrichtung einer Hotline an bei welchen Betroffene den Verlust von Möbeln und Einrichtungsgegenstände melden können sodass eine Notversorgung vorgenommen werden kann.Wegen diesen gravierenden Schäden hat das Erziehungsministerium auf Teneriffa heute auch mitgeteilt, dass am Montag teilweise Schulen geschlossen blieben.