Home»Provinz Santa Cruz de Tenerife»Teneriffa»Teneriffa / Tierheim stellt Strafantrag wegen Misshandlung eines Hundes

Teneriffa / Tierheim stellt Strafantrag wegen Misshandlung eines Hundes

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas 10.11.2014 – Das Tierheim in Valle Colino auf Teneriffa, hat jetzt gegen einen Tierhalter (einem Jäger) eine Strafanzeige wegen Tiermisshandlung gestellt, welcher seinen Hund ins Tierheim brachte, und sagte er weiß nicht was mit dem Hund los ist.

Das Alter der Hündin wird laut Tierärzten auf 12 Jahre geschätzt, welche eine schwere Kieferentzündung hat und abgemagert ist, da diese Podenco-Hündin bereits seit langer Zeit keine Nahrung mehr zu sich genommen hat. Wegen der langen Krallen wird vermutet, dass diese Hündin angekettet gewesen ist und als Zuchttier dem Jäger diente.

Die Leitung des Tierheims hat einen Strafantrag gegen den Besitzer gestellt, da dies ein schweres Vergehen nach den geltenden Tierschutzgesetzen darstellt, und hat für diese Podenco-Hündin welche vom Tierheim auf den Namen Santa getauft wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Bild:LaO

ES 95 2100 6617 8022 02366 287

Previous post

Fischer auf Teneriffa stirbt nach Sturz ins Meer

Next post

Gran Canaria / 369 Kilo Kokain auf Segelboot sichergestellt