Home»Allgemein»Teneriffa: Zwei russische Wanderinnen (51/31) am Teide gerettet

Teneriffa: Zwei russische Wanderinnen (51/31) am Teide gerettet

0
Shares
Pinterest Google+

La Orotava – Durch die Bergwacht der Guardia Civil auf Teneriffa wurden am vergangenen Freitag zwei russische Staatsangehörige die bereits am späten Donnerstagabend bei

eisiger Kälte und Schnee

von einem Wanderweg am Pico del Teide abgekommen waren gerettet. Aufgrund der gegen 20.00 Uhr eingegangenen Vermisstenmeldung und einer sofort eingeleiteten Suchaktion konnten die beiden Frauen, bei denen es sich um Mutter und Tochter im Alter von 51 und 31 Jahren handelt, am Freitag gegen 0.12 Uhr durch die Bergwacht lokalisiert und stark unterkühlt gerettet werden. Nach der Rettung wurden die beiden Frauen für die Nacht in eine rund einen Kilometer entfernte Berghütte für Bergsteiger und Wanderer gebracht und am nächsten Morgen durch einen Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik geflogen.

Foto: (c) Guardia Civil

Previous post

Gran Canaria und Teneriffa: Mercadona auf Expansionskurs

Next post

Lanzarote: "Brandstiftung" Autos gingen in Flammen auf