Home»Allgemein»Teneriffa:21-Jähriger tot aus Meer geborgen

Teneriffa:21-Jähriger tot aus Meer geborgen

0
Shares
Pinterest Google+

Santa Cruz (KM) – Am Donnerstagnachmittag wurde ein 21-Jähriger am Strand von La Nea (Radazul) auf Teneriffa in der Gemeinde El Rosario tot aus dem Wasser geborgen. Dieser war mit einer Gruppe von Freunden beim Schwimmen und war plötzlich im Meer verschwunden.

Die Freunde haben daraufhin den Notruf gewählt und diesen Vorfall gemeldet. Kurz nach Eingang des Notrufes in der Koordinierungsstelle der (1-1-2) über diesen Vorfall waren nur wenige Minuten später die Rettungskräfte wie Krankenwagen und Polizei sowie ein Helikopter am Strand eingetroffen.

Durch den Helikopter der (GES) wurde der leblose Körper des 21-Jährigen kurze Zeit später entdeckt und an den Strand gebracht, wo bereits ein Rettungswagen wartete. Das medizinische Personal des Rettungswagens der Notaufnahme konnte nur noch der Tod des jungen Mannes feststellen und bestätigen. Die Freunde des 21-Jährigen wurden durch Psychologen des Roten Kreuzes betreut.

Foto:Symbolfoto

Previous post

Protestaktion gegen Ölverschmutzungen an den Stränden der Kanaren

Next post

Ölpest im Urlaubsparadies Gran Canaria: Aus acht Lecks fließt das Öl ins Meer