+++ Tragödie auf der Ferieninsel Gran Canaria! Junge (†17) von Strömung erfasst und ertrunken +++


+++ Tragödie auf der Ferieninsel Gran Canaria! Junge (†17) von Strömung erfasst und ertrunken +++

Erneute Tragödie auf den Kanarischen Inseln: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, ertrank am gestrigen Montag an der Küste der Gemeinde Telde ein Junge im Alter von 17 Jahren.

Das Unglück ereignete sich nach ersten Angaben der Notrufzentrale zufolge am Strand von Bocabarranco. Dort seien gegen etwa 12.20 Uhr zwei 17 Jahre alte Jugendliche aus Jinámar von einer starken Strömung erfasst worden. Während es einer der beiden schaffte, das rettende Ufer zu erreichen, verschwand der andere in den Fluten des Atlantiks.

Nach Eingang des Notrufes suchten wenig später verschiedene Rettungsmannschaften zu Wasser und von der Luft aus nach dem Jungen, dessen Körper von Tauchern gegen 14.00 Uhr rund 150 Meter von der Küste entfernt in einer Tiefe von vier Metern entdeckt wurde. Das Team vom Kanarenmarkt möchte aufgrund des erneuten Badeunfalls nochmals auf Folgendes hinweisen! Ihre eigene körperliche Fitness und vor allem Ihre gesundheitliche Verfassung sollten Sie aufgrund der recht starken Strömungen beim Schwimmen im Atlantik niemals außer Acht lassen, denn durch Selbstüberschätzung, Leichtsinn & Übermut kommt es auf den Inseln immer wieder zu tödlichen Badeunfällen.