+++ Tragödie auf der Kanareninsel Teneriffa! Riesenwelle reißt Urlauber (30) in den Atlantik +++


+++ Tragödie auf der Kanareninsel Teneriffa! Riesenwelle reißt Urlauber (30) in den Atlantik +++

Wie das Rote Kreuz mitteilt, wurde am gestrigen Donnerstag ein Urlauber im Alter von 30 Jahren beim Spaziergang an der Küste von Puerto Santiago in der Gemeinde Santiago del Teide auf Teneriffa von einer Welle erfasst und durch die gewaltige Kraft in den Atlantik gerissen.

Der Vorfall ereignete sich nach ersten Angaben des Koordinationszentrums der 1-1-2 zufolge gegen 18.30 Uhr an der Steinhöhle (El Tancón) in der Nähe des Hotels Barceló. Durch das medizinische Personal eines Rettungshubschraubers konnte der 30-jährige Brite nur wenige Minuten später im Wasser lokalisiert und geborgen werden. Eine sofort eingeleitete Reanimation auf dem Flug an Land blieb jedoch erfolglos. Mit diesem erneuten Unglücksfall erhöht sich die Zahl der Ertrunkenen auf den Kanarischen Inseln in diesem Jahr bereits auf traurige 28 Personen.