Verkauft, verschleppt, missbraucht: Festnahme auf Gran Canaria


Verkauft, verschleppt, missbraucht: Festnahme auf Gran Canaria
Verkauft, verschleppt, missbraucht: Festnahme auf Gran Canaria

Wie die Nationalpolizei mitteilte, wurden auf Gran Canaria erneut zwei rumänische Staatsbürger ein Mann und eine Frau beide im Alter von 29 Jahren festgenommen, welche Landsleute aus Rumänien zur Prostitution und zur organisierten Bettelei in Las Palmas de Gran Canaria gezwungen haben.

Unter Vorspiegelung auf einen Arbeitsplatz lockte diese Bande die jungen Frauen über Madrid nach Gran Canaria, welche dann in der Prostitution und in der Bettelei endeten.

ss="wp-image-13958" src="http://www.kanarenmarkt.de/wp-content/uploads/2015/06/foto30254.jpg" alt="(c) Nationalpolizei" width="180" height="240" /> (c) Nationalpolizei

Minderjährige befreit

Nachdem einer jungen rumänischen Frau die Flucht aus den Fängen dieses Pärchens gelungen war, erstattete diese Anzeige bei der Polizei, welche daraufhin die Ermittlungen aufgenommen hat. Durch die zahlreichen Ermittlungen der Nationalpolizei ist es den Beamten gelungen ein weiteres Opfer dieses Pärchens zu identifizieren, welche mehr als zwölf Stunden am Tag vor den Supermärkten in Las Palmas betteln musste.

Bei einer späteren Hausdurchsuchung fanden die Beamten dann in der Wohnung die Reisepässe der Frauen, bei welchen man die Geburtstage manipulierte. Weiterhin wurde ein Laptop Bordkarten sowie ein Geldbetrag in Münzen von 568.00 € sichergestellt.

Foto:Symbolfoto