Home»Allgemein»Verkehrserziehung in Schulen und Kindergärten in San Bartolomé de Tirajana

Verkehrserziehung in Schulen und Kindergärten in San Bartolomé de Tirajana

0
Shares
Pinterest Google+

Maspalomas (KM) 31.01.2015 – Neben Lesen Rechnen und Spielen, steht auch noch die Verkehrserziehung welche einmal im Monat von zwei Beamten der Lokalpolizei von San Bartolome de Tirajana (Gran Canaria) geleitet wird auf dem Tagesplan der Kinder im Kindergarten sowie der Grundschüler.

Es ist schön, wenn sich die Kinder auf den Unterricht oder den Kindergarten freuen, aber was nutzt dieses schon, wenn diese sich den Weg zur Schule erst erkämpfen müssen. Da die Verkehrserziehung so früh wie möglich begonnen werden muss, ist dies eine wichtige Aufgabe des Elternhauses aber auch der Schule. Viele Fragen wie – dürfen Fußgänger ohne zu schauen auf die Straße laufen? Wie funktioniert eine Ampelschaltung? Und wozu ist eigentlich ein Zebrastreifen da, werden auf die Kleinen warten.

Diese Verkehrserziehung wird je aus zwei Teilen wie einen theoretischen Teil, bei welchem den Kindern unter anderem die wichtigsten Verkehrsschilder vorgestellt werden, sowohl auch dem praktischen Teil welcher den Kindern einen sicheren Umgang mit ihren Fahrrädern im Straßenverkehr bei den Fahrrad-Prüfungen beigebracht werden soll.

Nach erfolgreicher und bestandener Prüfung, erhalten die Kinder dann auch den ” Kinderführerschein”, auf welchen sich sicherlich viele der kleinen dann schon freuen werden.

Foto:Symbolfoto

Previous post

Erneuter Vandalismus in Arrecife auf Lanzarote

Next post

Richard von Weizsäcker im Alter von 94 Jahren gestorben