Home»Provinz Las Palmas»Lanzarote»Video | Wahnsinn! Gigantischer 40 Tonnen Pottwal auf der Kanareninsel Lanzarote gestrandet

Video | Wahnsinn! Gigantischer 40 Tonnen Pottwal auf der Kanareninsel Lanzarote gestrandet

12
Shares
Pinterest Google+

Fast 16 Meter langer Pottwal an die Küste der Kanareninsel Lanzarote gespült: Es ist einfach ihr angestammter Lebensraum – der kanarische Archipel, die Inselgruppe vor der westafrikanischen Küste! Etwa 85 Arten von Haien und Rochen und bis zu 26 verschiedene Delfin- und Walarten sind in Kanarischen Gewässern vertreten.

Wahnsinn! Mit der Flut kam der Wal!

Nachdem erst in der vergangenen Woche an der Küste von Caleta de Fuste in der Gemeinde Antigua auf Fuerteventura der Kadaver eines etwa fünf Meter langen und rund 1,5 Tonnen schweren großen Grindwals entdeckt wurde, strandete auch an der Küste der Nachbarinsel Lanzarote wieder ein gigantischer Meeressäuger.

Bei dem Kadaver der am gestrigen Dienstagmorgen an der Küste von Costa Teguise (La Mareta) entdeckt wurde, handelt es sich um einen fast 16 Meter langen und etwa 40 Tonnen schweren Pottwal. Noch am gestrigen Nachmittag wurde der gestrandete Meeresgigant mit einem Schlepper in den Hafen von Arrecife geschleppt. Um die genaue Ursache für die Strandung des Tieres feststellen zu können, wird nun eine Obduktion vorgenommen.

Previous post

+++ Zwei Notlandungen auf Gran Canaria! Vogel ins Triebwerk geflogen & Probleme mit Bordelektrik +++

Next post

+++ Teneriffa | 33 Ferienflieger nach Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote umgeleitet +++