+++ Wahnsinn! 400-facher Betrug auf drei Kanarischen Inseln: Fünf Festnahmen in San Mateo +++


+++ Wahnsinn! 400-facher Betrug auf drei Kanarischen Inseln: Fünf Festnahmen in San Mateo +++

Wie die Polizeizentrale der Kanarischen Inseln mitteilt, konnte die Guardia Civil der Gemeinde Vega de San Mateo fünf Betrüger festnehmen, denen auf den Inseln Gran Canaria, Teneriffa und La Palma 400-facher Betrug zur Last gelegt wird.

Identitätsdiebstahl und 400-facher Betrug

Bereits seit Anfang des Jahres ermittelte die Kriminalpolizei nach Anzeigen von Geschädigten in dieser Sache. Nun endlich klickten in San Mateo auf Gran Canaria die Handschellen.

Bei den jetzt festgenommenen Betrügern, die mit gefälschten Dokumenten (Identitätsdiebstahl) von Bewohnern aus La Palma, Teneriffa sowie aus der Gemeinde San Mateo zahlreiche Handyverträge mit hochwertigen Smartphones abgeschlossen haben sowie bei verschiedenen Banken Kreditkarten & Darlehen beantragten und damit später mehr als 65.000 Euro erbeuteten, handelt es sich um fünf spanische Staatsangehörige im Alter zwischen 31 und 52 Jahren. Ersten Angaben der Polizei zufolge sind mindestens 27 Personen auf den Inseln La Palma, Gran Canaria und Teneriffa Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden.