Home»Allgemein»Wegen Kindesmissbrauchs in Las Palmas zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt

Wegen Kindesmissbrauchs in Las Palmas zu 7 Jahren Gefängnis verurteilt

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas de Gran Canaria 04.02.2015: Das Gericht in Las Palmas verurteilte den 46-jährigen Francisco Javier RS wegen Kindesmissbrauch im Sommer 2006 an einem 9-jährigen Mädchen seiner damaligen Partnerin zu sieben Jahre Haft.

Durch die erwiesene Tatsache, dass sie auch von dem Sohn des Verurteilten vergewaltigt wurde, der bereits im letzten Jahr verurteilt wurde, verschwieg die heutige 15-jährige Teenagern fünf Jahre lang das Geschehen. Erst als sie im letzten Jahr wegen Menstruationsbeschwerden zum Frauenarzt gehen musste, dieser sie nach der Untersuchung befragte, ob sie in jungen Jahren bereits Sex gehabt habe, antwortete sie mit Ja. Sie gab auch zu, dass sie damals als 9-Jährige von zwei Männern vergewaltigt wurde.

Bei weiteren Befragungen nannte sie die Namen ihrer Peiniger, worauf sie verhaftet wurden. Das Gericht stützte sich bei der Urteilsfindung auf das Gutachten eines Psychologen und die Aussage des Frauenarztes, sowie auf die Geständnisse der beiden Vergewaltiger. Weiterhin sprach der Richter dem Angeklagten Rodriguez Santana ein Kontaktverbot bis auf 500 m an der Adresse des Opfers, sowie eine Schmerzensgeldzahlung in Höhe von 6000 Euro aus.

Previous post

Geisterfahrer auf Teneriffa gestellt und verhaftet

Next post

Größte Windkraftanlage der Welt in Arinaga (Gran Canaria) geplant