Home»Allgemein»Zahlreiche Parteien fordern Schutzgebiet für Wale und Delfine vor den Kanaren

Zahlreiche Parteien fordern Schutzgebiet für Wale und Delfine vor den Kanaren

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas de Gran Canaria (KM) 03.02.2015: Zwanzig Vertreter von 11 Parteien, darunter die PSOE, IU, PNV, CiU, BILDU, UPyD, sowie das portugiesische Parlament unterzeichneten eine Erklärung an die EU-Kommission, die Gewässer um Lanzarote und Fuerteventura, dort wo vor Wochen noch nach Öl gebohrt wurde, als Schutzgebiet für Wale und Delfine zu erklären.

Man sei sehr besorgt um die Vielzahl und Arten der Meeressäugetiere, deren Lebensraum in Europa einzigartig ist. Unterstützt wird die Forderung durch die WWF, welche eine Unterschriftenkampagne (Petition) gestartet hat, welche der EU-Kommission bereits vorliegt.

In dem Schreiben soll die EU auch daran erinnert werden, dass bereits aus dem Jahr 2011 eine wissenschaftliche Studie vorliegt, wonach dringend geraten wurde die Anträge des Ölriesen Repsol vor Lanzarote und Fuerteventura nach Öl zu bohren nicht zu genehmigen. Paradoxerweise wurde diese Studie bei der Genehmigung durch die spanische Regierung außer Acht gelassen.

In Bezug auf militärische Übungen mit Niederfrequenz-Sonar soll zum Schutz der Wale und Delphine verboten werden. Auch soll die EU-Kommission alle zukünftigen Projekte nach Öl zu bohren oder zu fördern strikt verbieten.

Unterzeichnen Sie hier

Eine Bitte an unsere Leser: Bitte diesen Artikel mit Freunden und Bekannten teilen und diese Petition unterzeichnen.

Vielen Dank – Redaktion Kanarenmarkt

Previous post

Gran Canaria / 125 Jahrfeier Faro de Maspalomas

Next post

Einbrecher in Arucas (Gran Canaria) verhaftet