Zahlreiche Personen wegen Einbruch und Diebstahl in Schulen auf Gran Canaria verhaftet


Zahlreiche Personen wegen Einbruch und Diebstahl in Schulen auf Gran Canaria verhaftet
Zahlreiche Personen wegen Einbruch und Diebstahl in Schulen auf Gran Canaria verhaftet

Las Palmas (KM) 14.02.2015 – Wie die Nationalpolizei mitteilte, konnten im Rahmen einer Polizeioperation welche bereits im Juni 2014 begonnen hat, nun 17 Personen im Alter zwischen 14 und 29 Jahren wegen mehrfachen Einbrüchen und Diebstahl in weit mehr als 50 Schulen auf Gran Canaria ermittelt und vorläufig festgenommen werden.

Die gestohlenen elektronischen Geräte aus den Schulen wie Laptops, Projektoren, Fernseher sowie diverses Computermaterial u. a. sind dann auf dem Schwarzmarkt für kleines Geld verkauft worden. Während einige dieser “Bandenmitglieder” für den Diebstahl zuständig waren, haben andere den Verkauf der gestohlenen Gegenstände übernommen, welcher Erlös dann geteilt worden ist.

Weitere Festnahmen werden im Rahmen dieser Operation nicht ausgeschlossen sein. Weiterhin ruft die Nationalpolizei dazu auf, wenn jemand Kenntnis über den Verbleib von Gegenständen aus den Schulen hat, sich an die nächste Polizeidienststelle zu wenden. Die 17 Personen wurden nun der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt.

Foto: (c) Nationalpolizei