Home»Arrecife»Zehn-Meter-Sturz: Einbrecher auf Lanzarote stürzt durchs Dach in den Tod

Zehn-Meter-Sturz: Einbrecher auf Lanzarote stürzt durchs Dach in den Tod

0
Shares
Pinterest Google+

Ein Einbrecher im Alter von 43 Jahren welcher sich am Wochenende zum Día de las Islas Canarias in Puerto Naos in Arrecife auf einer Diebestour befand erlitt während dieser Tour tödliche Verletzungen. Als dieser über das Dach einer Lagerhalle einbrechen wollte, brach das Dach ein und der Mann stürzte mehrere Meter tief auf den Hallenboden.

Nach ersten Angaben der Nationalpolizei hatte der Mann mit spanischer Staatsangehörigkeit 37 Vorstrafen und wurde erst vor kurzer Zeit aus dem Gefängnis entlassen. Ein Mitarbeiter der Firma SH Duarte fand den leblosen Körper des Mannes mit Kapuze über dem Kopf am Samstag gegen acht Uhr unter dem Teil des eingestürzten Daches auf den Hallenboden und verständigte umgehend die Rettungskräfte erklärte einer der Eigentümer des Unternehmens Emeregildo Duarte. Der gegen 8.15 Uhr eingetroffene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes bestätigen.

Die ersten Untersuchungen haben ergeben, dass der Mann bereits seit Stunden tot sein könnte und dieser Unfall am späten Freitag oder frühen Samstag passiert sein könnte.

Foto: (c) SH Duarte

Previous post

Nach Ölpest vor Gran Canaria: Fünftes Leck abgedichtet

Next post

Verkauft, verschleppt, missbraucht: Festnahme auf Gran Canaria