Home»Allgemein»Zehntausende Spanier protestieren gegen Monarchie

Zehntausende Spanier protestieren gegen Monarchie

0
Shares
Pinterest Google+

Las Palmas: Die Abdankung des spanischen Königs Juan Carlos nährt bei Königshausgegnern die Hoffnung auf ein Ende der Monarchie. Tausende von ihnen schlossen sich am Montag spontan zusammen und gingen in mehreren Städten auf die Straße. Nach dem verkündeten Abdanken von König Juan Carlos forderten sie ein Referendum über den Fortbestand des Königshauses. Allein in der Hauptstadt Madrid gingen nach Angaben der spanischen Zeitung “El País” 20.000 Menschen auf die Straße.

Mit Parolen wie “Spanien wird morgen republikanisch sein” machten die Demonstranten ihrem Frust über die spanische Monarchie Luft. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch in Barcelona, wo auf dem Plaza de Catalunya ebenfalls Tausende Menschen protestierten und republikanische Fahnen schwenkten. Auch im Baskenland wird das Königshaus kritisch gesehen: In San Sebastian trugen Demonstranten ein Banner mit der Parole “Im Sinne einer Republik, Felipe, wirst du kein König werden” durch die Straßen. Auch in Bilbao forderten zahlreiche Menschen die Errichtung einer Republik.

Der Protest gegen das spanische Königshaus reichte sogar bis nach Deutschland. In Berlin, vor dem Brandenburger Tor, versammelten sich rund 150 Gegner der spanischen Monarchie. Sie forderten ebenfalls ein Referendum über das Ende der königlichen Regentschaft und die Einführung einer Republik.

Quelle:Spiegel

Previous post

Lufthansa fliegt ab 26.Oktober 2014 nach Gran Canaria

Next post

Letizia, die erste Bürgerliche Königin der Monarchie