Home»Allgemein»Ziel Kanaren » Migranten gestoppt und zurückgeschickt

Ziel Kanaren » Migranten gestoppt und zurückgeschickt

0
Shares
Pinterest Google+

+++ Flüchtlingskrise +++ Erst am vergangenen Dienstag lokalisierte die spanische Luftrettung etwa 160 Meilen südlich von Gran Canaria eine Patera mit 57 illegalen afrikanischen Migranten. Durch die daraufhin sofort aktivierte Küstenwache wurden die Insassen darunter 16 Frauen und 41 Männer aus Seenot gerettet und in den Hafen von Arguineguin (Mogan) gebracht.

Illegale Einreise verhindert

Während der Überwachung der mauretanischen Küste wurde am vergangenen Samstag durch die mauretanische Gendarmerie in Zusammenarbeit mit der spanischen Guardia Civil ein mit 40 afrikanischen Migranten besetztes Flüchtlingsboot das in Richtung Kanarische Inseln und somit nach Europa aufgebrochen war nur kurz nach dem Ablegen nahe der Stadt Nouadhibou gestoppt und zurückgeschickt. Im Zuge dieser Grenzsicherung konnten die Beamten auch einen malischen sowie einen senegalesischen Staatsbürger als mutmaßliche Schlepper identifizieren und festnehmen.

Symbolfoto © Guardia Civil

Previous post

Flughafen Gran Canaria » Mit Kokain im Gepäck gelandet

Next post

Gran Canaria » Deutscher Tourist von Strömung mitgerissen und ertrunken