Zwei Internetbetrüger auf Gran Canaria verhaftet


Drogennetz in Playa del Inglés auf Gran Canaria zerschlagen
Drogennetz in Playa del Inglés auf Gran Canaria zerschlagen

Las Palmas 06.03.2015 – Eine nicht näher benannte Frau, die Betrügereien im Internet begangen hat, konnte von der Policia National Maspalomas identifiziert und auf Gran Canaria verhaftet werden. Sie hatte Waren im Wert zwischen 20 und 540 € angeboten, diese aber nie zur Auslieferung gebracht.

Viele Geschädigte erstatteten eine Anzeige, auch bei der Policia im Bezirk Hortaleza-Barajas (Madrid), so dass in Kleinarbeit der Ermittlungen die Frau und 28 Betrogene gefunden werden konnte. Der Schaden beläuft sich über 13.000 € in 50 Betrugsfällen.

Im zweiten Fall konnte die Guardia Civil einen 22-jährigen Mann in Telde verhaften, welcher mit einer fingierten Firmenbezeichnung in betrügerischer Absicht mit Kleinanzeigen in Barcelona, ​​Cadiz, Kantabrien, Córdoba, Guipúzcoa, León, Madrid, Pontevedra und auf den Balearen gebrauchte Kraftfahrzeuge zum Kauf angeboten hat.

Die Ermittlungen ergaben, das dieser innerhalb von 12 Tagen 5.280 € ergaunerte, obwohl er keine Fahrzeuge besaß. Die Ermittler fanden heraus, dass die Anzeigen über das Internet aus dem Großraum Telde von einem Computer hochgeladen wurden. Der 22-jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt und wird wegen Betruges und Verletzung gewerblicher Schutzrechte angeklagt.

Foto:Symbolfoto – Kanarenmarkt