Zwei tödliche Badeunfälle auf Teneriffa » Bitte Warnhinweise beachten!


Zwei tödliche Badeunfälle auf Teneriffa » Bitte Warnhinweise beachten!
Zwei tödliche Badeunfälle auf Teneriffa » Bitte Warnhinweise beachten!

Innerhalb von noch nicht einmal 24 Stunden sind auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa zwei Personen beim Baden im Meer ertrunken. Wie das Rote Kreuz mitteilt, ertrank am gestrigen Freitag an einem Strand der Gemeinde Candelaria eine Frau im Alter von 65 Jahren.

Ersten Angaben des Koordinationszentrums der 1-1-2 zufolge wurde die Frau gegen 11.00 Uhr von einem Rettungsschwimmer bewusstlos aus dem Wasser geborgen und der Notruf verständigt. Durch die nur wenige Minuten später eingetroffenen Rettungskräfte konnte jedoch nur noch der Tod der 65-Jährigen bestätigt werden. Erst am Donnerstagnachmittag wurde vor der Küste von Añaza der leblose Körper eines 20-Jährigen aus Santa Cruz de Tenerife im Wasser treibend entdeckt und durch die Seenotrettung geborgen.

Hinweis:

Da immer häufiger von Badeunfällen berichtet wird , weil die Warnbeflaggung an den Stränden noch von vielen Badegästen einfach missachtet und trotz roter Flagge ins Wasser gegangen wird, möchten wir unsere Leserinnen und Leser nochmals auf unsere Warnhinweise aufmerksam machen.

Foto: Symbolfoto © Kanarenmarkt.de

Bitte immer und unbedingt beachten!

  1. Auf keinen Fall dort schwimmen, wo Boote und Schiffe fahren
  2. Im Meer kann es gefährliche Unterströmungen geben und diese sind eine der größten Gefahren beim Schwimmen
  3. Wer überhitzt am Meer ankommt, sollte sich erst einmal ausruhen und dann duschen, bevor er sich in die Fluten stürzt.

 In diesem Jahr sind an den Stränden und Pools auf den Kanarischen Inseln bereits 27 Personen ertrunken.

Bitte diesen Artikel teilen. Danke