Home»Allgemein»Zwei tote Delphine an der Küste von Fuerteventura gestrandet

Zwei tote Delphine an der Küste von Fuerteventura gestrandet

0
Shares
Pinterest Google+

Puerto del Rosario 28.01.2015: In den letzten zwei Monaten wurden an den Küsten von Fuerteventura sechs tote Delphine angespült, berichtete das Cabildo der Insel. Am gestrigen Dienstag wurden gleich zwei tote Delphine in der Nähe von El Charco und Caleta del Tigre aufgefunden.

Da bei beiden äußerlich keine Verletzungen festgestellt werden konnte, wurden sie von den Beamte für Umwelt des Cabildo dem Institut für Tiergesundheit auf Fuerteventura zur Feststellung der Todesursache übergeben.

Natalia Évora, Ministerin für Umwelt des Cabildo de Fuerteventura erklärte in einer Pressekonferenz auf die Frage, ob das Sterben der Delphine mit der Öl-Probebohrungen vor der Küste der Insel in Zusammenhang gebracht werden kann: Konkrete Hinweise liegen uns nicht vor, obwohl der Verdacht nahe liegt, da die Tiere aus dem Gebiet der Repsol-Aktivitäten stammen. Die Labor Untersuchungen und Berichte der Tierärzte müssen abgewartet werden um daraus weitere Schlüsse ziehen zu können.

Previous post

Umweltorganisation WWF fordert Walschutzgebiet vor den Kanaren

Next post

Mastbruch bei Segelschiff von Gran Canaria in Richtung Madeira