Lanzarote: Gleitschirm-Pilot (†40) in den Tod gestürzt

0

In der Gemeinde Yaiza auf Lanzarote ist am heutigen Mittag ein Gleitschirmflieger im Alter von 40 Jahren tödlich verunglückt.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ging der Notruf über den Sturz in der Gegend von Playa Quemada um 11.16 Uhr im Rettungszentrum ein.

Zuerst an der Unfallstelle eingetroffene Mitglieder des Zivilschutzes fanden den Mann mit einem Kreislaufstillstand vor und leiteten bis zur Ankunft des GES Hubschraubers umgehend Reanimationsmaßnahmen ein.

Auch trotz der sofort eingeleiteten, während des Fluges zum Heliport der Feuerwehr in Arrecife fortgeführten Wiederbelebungsmaßnahmen gelang es nicht, den Mann zu reanimieren.

Wie genau es zu dem Unglück kam, wird nun untersucht. Die zuständige Guardia Civil hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der letzte Gleitschirmunfall auf Lanzarote ereignete sich erst am Sonntag (26.01) in der Gemeinde Haría. Dort stürzte ein 33-Jähriger auf den Strand von Órzola und zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share.

Comments are closed.