Wanderunfall auf Gran Canaria: Norweger (30) per Heli gerettet

Pinterest LinkedIn Tumblr +

In der Gemeinde San Bartolome de Tirajana auf Gran Canaria wurde am heutigen Vormittag ein verletzter Wanderer per Heli aus unwegsamem Gelände gerettet.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Vorfall um 10.54 Uhr auf dem Königspfad zum Cruz Grande. Dort stürzte der 30-jährige Norweger und zog sich ein mittelschweres Gesichtstrauma zu.

Der Mann wurde per Heli aus dem Gelände geholt und zum Landeplatz der Uniklinik nach Las Palmas geflogen. Die Crew eines dort wartenden Krankenwagens brachte den Verletzten in die Notaufnahme.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share.

Leave A Reply