Kanaren: Sturm brachte Schnee auf Gran Canaria und Teneriffa

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wie durch die Meteorologen angekündigt starteten die westlichen Kanaren-Inseln sowie der Norden von Gran Canaria mit Orkanböen bis zu 120 km/h und Regen in die neue Woche.

Schon in der Nacht wurden mehrere Vorfälle wegen Erdrutschen, umgeknickter Bäume, umgestürzten Straßenlaternen und Containern gemeldet. In den Bergen von Gran Canaria und Teneriffa brachte die Kaltfront eine dichte Schneedecke.

Zwar werden die ausgegebenen Warnstufen am heutigen Abend wieder deaktiviert, jedoch sehen die nächsten Tage nicht viel besser aus. Bereits zur Wochenmitte kehrt der Regen wieder auf die Inselgruppe zurück.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share.

Leave A Reply