Teneriffa: Ausgangssperre getrotzt – 17 Monate Haft

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Wegen der Corona-Pandemie ist die Bewegungsfreiheit der Menschen weitreichend eingeschränkt. Nur noch sehr wenige Wege sind derzeit erlaubt.

Obwohl sich die Mehrheit der Bevölkerung auf den Kanaren an die Ausgangssperre hält, gibt es aber auch hier immer wieder ein paar Unbelehrbare, die meinen, dass diese Regelungen für sie nicht gelten.

Auf Teneriffa konnte sich ein Mann anscheinend partout nicht mit der verordneten Ausgangssperre anfreunden. Der 37-Jährige hatte bereits wegen anderer Delikte Bewährung und ignorierte immer wieder die Regeln.

Ganze sieben Mal wurde er innerhalb kürzester Zeit von der Polizei an verschiedenen Orten in Santa Cruz aufgegriffen. Am Sonntag reichte es dann dem Richter. Die Bewährungsstrafe wurde widerrufen und der Mann zu 17 Monaten Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share.

Leave A Reply