Gran Canaria: Polizisten mit Hammer und Harke bedroht

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Corona-Krise: Auch auf den Kanarischen Inseln gibt immer wieder Unbelehrbare, die meinen, dass die ausgegebene Ausgangssperre für sie nicht gilt.

Dem Bericht der Guardia Civil zufolge wurden in Mogán auf Gran Canaria jetzt zwei Männer festgenommen, die Polizisten mit Hammer und Harke bedrohten.

Ereignet habe sich der Vorfall in der vergangenen Woche während einer Kontrolle der Ausgangsbeschränkung auf der Calle Las Burrillas. Dort wurden vier Männer ohne triftigen Grund angetroffen. Einer der Gruppe weigerte sich jedoch, sich auszuweisen.

Bei Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen drohen Bußgelder bis zu 60.000 Euro.

Statt einen Ausweis habe er einen Hammer von seinem Grundstück geholt und die Beamten damit bedroht. Zudem griff sich ein zweiter der Gruppe eine Harke und versuchte die Beamten damit einzuschüchtern. Beide wurden festgenommen und müssen sich nun vor Gericht verantworten.

Share.

Leave A Reply