Fünf Meilen vor Gran Canaria: Boot mit 53 Migranten abgefangen

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der Ansturm afrikanischer Migranten auf die Kanaren ebbt nicht ab. Dem Bericht der Behörden zufolge wurden heute erneut 53 Afrikaner vor Gran Canaria abgefangen.

Entdeckt wurde die Patera gegen etwa 06.00 Uhr in den Gewässern der Gemeinde Mogán. Die Migranten wurden daraufhin von der Seenotrettung aufgenommen und im Hafen von Arguineguín den zuständigen Behörden übergeben.

Laut Angaben des Roten Kreuzes habe es sich bei den Insassen um 38 Männer, 13 Frauen und zwei Minderjährige aus Ländern südlich der Sahara gehandelt.

Das letzte Boot mit 50 illegalen Einwanderern wurde erst gestern etwa 40 Meilen südöstlich von Fuerteventura abgefangen.

Share.

Leave A Reply