Teneriffa: Teenager (17) aus dem Atlantik gerettet

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Dem Bericht des kanarischen Rettungsdienstes zufolge wurde gestern ein Teenager im Alter von 17 Jahren auf Teneriffa aus den Fluten des Atlantiks gerettet.

Ereignet habe sich der Vorfall um 18.47 Uhr im Küstenabschnitt der zur Gemeinde San Cristóbal de La Laguna gehörenden Ortschaft Bajamar im Norden der Insel. Dort geriet der 17-Jährige beim Schwimmen in Schwierigkeiten und drohte zu ertrinken.

Nochmal Glück gehabt! Nur kurz vor Eintreffen eines Hubschraubers sei der Teenager von einer anderen Person aus dem Wasser gerettet worden. Die Besatzung des Helis nahm den 17-Jährigen daraufhin auf und übergab ihn wartenden Sanitätern. Er wurde mit Unterkühlung ins Gesundheitszentrum von Tejina gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Share.

Leave A Reply