Gran Canaria: Waldbrand bei Teror noch rechtzeitig verhindert

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Erneut ist auf Gran Canaria innerhalb nur weniger Tage ein Buschbrand ausgebrochen und auch diesmal konnte durch das schnelle Eingreifen verschiedener Löschtrupps noch rechtzeitig Schlimmeres verhindert werden.

Dem Bericht zufolge wurde das Feuer gestern gegen 18.00 Uhr im Gebiet Lomo Verdugo in Arucas auf Höhe der GC42 im Zugang Cruz de Hoya Alta in Teror im oberen Teil der Gemeinde gemeldet.

Dank des schnellen Eingreifens der Löschtrupps sowie des Hubschraubers Presa 1 vom Cabildo de Gran Canaria und der günstigen Wetterbedingungen konnte das Feuer schon um 19.55 Uhr unter Kontrolle gebracht und gegen 20.30 Uhr endgültig gelöscht werden.

Neben dem trockenen Gestrüpp in der Gegend war auch ein großer Eukalyptus-Baum von den Flammen betroffen.

Share.

Leave A Reply