Kanaren: 14 Migranten positiv auf Covid-19 getestet

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Dem Bericht des Gesundheitsministeriums der Kanaren zufolge haben sich die Corona-Zahlen auf Fuerteventura wegen importierter Fälle wieder leicht geändert.

Wie jetzt von der Presseabteilung mitgeteilt wurde, seien von dem in der vergangenen Woche vor Gran Tarajal abgefangenen Boot mit 32 Männern, 4 Frauen und 3 Kindern insgesamt 13 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden.

Ein weiterer positiver Fall wurde von einem anderen Boot gemeldet, welches am 3. Juni mit 58 Personen aus Ländern südlich der Sahara Fuerteventura erreichte. Bereits seit mehreren Wochen werden wegen der Corona-Pandemie bei allen ankommenden Migranten sofort PCR-Tests durchgeführt.

Mit bereits über 2600 Afrikanern auf 84 Booten erlebt der kanarische Archipel auch in diesem Jahr wieder einen neuen Migranten-Ansturm.

Share.

6 Kommentare

  1. Wer noch kurz vor Corona in Las Palmas war, konnte dort schon einmal einen kleinen (großen) Vorgeschmack darauf bekommen, was uns in den nächsten Jahren auf den Kanaren noch erwarten wird…..

  2. Wenn das so weiter geht wird Gran Canaria ein zweites Lesbos. Dann Gute Nacht!

  3. Frank Rummeda on

    Erst illegal ins Land drängen und dann noch die Seuche verbreiten. Warum läßt man sie überhaupt an Land? Warum müssen wir diese erpresserische Einreise so hinnehmen?

  4. Ich kann nicht verstehen warum man die Migranten einreisen lässt obwohl die Grenzen wegen corona geschlossen sind. Das ist unverantwortlich.

Leave A Reply