Kanaren: Erneut Schlauchboot mit 29 Afrikanern abgefangen

Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mit insgesamt 29 Migranten an Bord wurde heute erneut ein Schlauchboot rund 59 Kilometer südöstlich von Fuerteventura abgefangen.

Dem Bericht der dortigen Behörden zufolge sei das Boot am Morgen im Rahmen einer Suche nach einem Hinweis einer NGO in den o.g. Gewässern von einem Seenotrettungsflugzeug lokalisiert worden.

Die Migranten, darunter auch wieder zehn Frauen und zwei Babys aus Ländern südlich der Sahara wurden von einem Schiff der Seenotrettung aufgenommen und nach Puerto del Rosario gebracht. Dort wurden sie erst den zuständigen Behörden übergeben und im Anschluss unter Quarantäne gestellt.

Marokkos Küstenwache stoppt Flüchtlingsboot

Ein weiteres in Richtung der Kanaren aufgebrochenes Boot mit 25 Personen aus Sub-Sahara-Gebieten konnte gestern noch rechtzeitig durch Marokkos Küstenwache gestoppt werden.

Share.

Leave A Reply