Teneriffa: Hubschrauber-Rettungseinsatz an der Westküste

Pinterest LinkedIn Tumblr +

An der Küste der Gemeinde Guia de Isora auf Teneriffa wurden gestern drei Badegäste von Kräften der Feuerwehr und Mitgliedern der Seenotrettung aus dem Atlantik gerettet. Laut Bericht des kanarischen Rettungsdienstes ereignete sich der Vorfall am Nachmittag in der Nähe des Abama-Strandes.

In einem dort schwer zugänglichen Bereich wurden die Rettungskräfte wegen drei in Not geratener Badegäste, von denen einer eine Knöchelverletzung aufgrund eines Sturzes in der felsigen Küstenregion erlitten hatte verständigt.

Während der 51-jährige Verletzte daraufhin per Heli aus dem Wasser geholt und nach einer Erstversorgung ins Hospiten Sur gebracht wurde, seien die beiden anderen per Rettungsboot wieder an Land gebracht worden.

Share.

Leave A Reply